ERNÄHRUNG
DAS WOHLBEFINDEN BEGINNT AM TISCH

Die Ernährungsbedürfnisse jedes Lebewesens werden in seiner DNA geschrieben und durch den Evolutionsprozess bestimmt, der jede Spezies begleitet.

Unsere DNA wurde so selektioniert, dass wir gewisse Nahrungsmittel vertragen und andere nicht. Nahrung ist immer Spezien-spezifisch, eine Kuh isst anders als ein Wiesel.

Wenn man Nahrung aufnimmt, die NICHT Spezien-spezifisch ist (Nahrungsmittel die laut DNA nicht zur Ernährung gehören), und hochverarbeitete Lebensmittel konsumiert, die wegen ökonomischen Kriterien vertrieben werden und nicht, um die Gesundheit zu garantieren, wird der Organismus in Disharmonie gebracht.

Heute wissen wir, dass die Nahrung, die wir essen, der entscheidende Faktor ist, der das empfindliche Gleichgewicht zwischen Gesundheit und Krankheit beeinflusst.

Unser Ernährungsvorschlag sieht den Konsum von möglichst naturbelassenen Nahrungsmittel vor, die einen geringen Gehalt an belastenden Stoffen (Pestiziden, etc.) haben. Nach und nach motivieren wir unsere Kunden hochverarbeitete Lebensmittel aufzugeben, und graduell den Konsum von NICHT Spezien-spezifisch Nahrung.

Indem wir natürliche Nahrungsmittel aufnehmen die nicht in Konflikt stehen mit unserer DNA, uns also gezielt Spezien-spezifisch ernähren, werden wir auch zurückgeführt zu einer natürlichen Beziehung zu Hunger und Sättigungsgefühl. Das Ziel ist es, die Bedürfnisse des Körpers zu spüren und so die Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu optimieren.

6 + 7 =